Schweissung

  • Einbringung Speicherteile am Aufstellort, Bodengruppe am vorgesehen Standplatz aufstellen. Schichteinsatz auf die Aufnahmeplattform aufsetzen und mit Befestigungsschrauben sichern Nummerierte Systemanschlüsse mit Bögen am Schichteinsatz und Überschiebemuffen aufstecken und mit Schrauben sichern.
  • Mantelhalbschale auf den Behälterboden aufsetzen und heften, mindestens 3 mm Schweißspalt lassen Deckel mit Tauchrohrbündel aufsetzen und heften. Der Entlüftungsanschluss muss mittig nach vorne zwischen Speicheranschluss 6 und 7 zeigen.
  • Mantelhalbschale auf Bodengruppe aufsetzen und heften. (Vorsicht Quetschgefahr) Vor beginn der nun folgenden Behälterschweißung prüfen ob alle Schweißspalte passen, ob Tauchrohr eingebaut und der Entlüftungsanschluss an der richtigen Stelle ist. Die Schweißung darf nur mit Lichtbogenschweißverfahren, wie MIG/MAG, Impuls oder Elektrodenschweißverfahren, vorgenommen werden.
  • Wasserdruckprobe mit 1,5 x Betriebsdruck, d. h. bei Serienspeicher 4,5 bar über einer Dauer von mindestens 10 min. Während dieser Druck-Haltezeit sind die gesamten Schweißnähte, auch die Fertigungsschweißnähte der Anschlüsse in der Bodengruppe durch Sichtkontrolle zu überprüfen.
  • Äußerer Oberflächenschutz
lg md sm xs